Sollen nicht benötigte Grundschulden gelöscht werden?

Aus Kostensicht ist davon abzuraten, eine Grundschuld löschen zu lassen. Das Löschen einer Grundschuld kostet Gebühren. Zudem kann es gut sein, dass in einigen Jahre wieder eine Finanzierung benötigt wird.
Statt die Grundschuld zu löschen kann sich der Kunde von dem eingetragenen Darlehensgeber eine Löschungsbewilligung aushändigen lassen. Diese bestätigt, dass die Grundschuld stillgelegt ist und somit nicht mehr durch als Sicherheit genutzt wird. Der Kunde kann somit die Grundschuld einfach ruhen lassen und zu einem späteren Zeitpunkt für eine Finanzierung jederzeit wiederverwenden.

Unterlagen bei Darlehensbeantragung
Im Spotlight

Immobilienfinanzierung – Unterlagen und Tipps

von Forwardkredit Redaktion in Immobilienfinanzierung 0

Vorbereitung auf das Finanzierungsgespräch Der Bau oder Erwerb einer Immobilie ist für viele Menschen ein aufregendes Abenteuer. Schnell geht es hier um Annuitätendarlehen mit schwindelerregend hohen Beträgen. Daher werden die Kreditgeber verständlicherweise genau hinschauen, welche [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Comment on this FAQ

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*