Immobilienblase? – Bundesfinanzministerium diskutiert Kreditregulierung

Regulierung Immobiliendarlehen

Regulierung bei Immobiliendarlehen
Bundesfinanzministerium plant Regulierung bei Immobiliendarlehen

Die Immobilienpreise haben sich auch in den vergangenen Jahren in weiten Teilen Deutschlands rasant nach oben entwickelt. Nach einer Studie vom IVD stiegen die Preise zuletzt in den vergangenen 12 Monaten um 9,4 Prozent an. Angesichts dieses starken Anstiegs mehren sich die Stimmen, die von einer Immobilienblase warnen. So werden insbesondere in den Metropolen angesichts des oft vorherrschenden Wohnraummangels dort, schwindelerregende Preise aufgerufen.

Bundesfinanzministerium plant Maßnahmen zur Regulierung

Angesichts dieser aktuellen Entwicklung am Immobilienmarkt scheint man inzwischen auch im Bundesfinanzministerium der Ansicht zu sein, die Bevölkerung vor einer Preisübertreibung schützen zu wollen. Man könnte dort nun die Wurzel des Problemes angehen: Die Zinsen für Kapital sind aufgrund der Geldpolitik der EZB auf einem historischen Tiefststand. Dieses führt dazu, dass sichere Kapitalanlagen bei Banken unrentabel sind. Da für viele Anleger auch die Börse keine sichere Alternative darstellt, streben sie notgedrungen in den Immobilienmarkt. Dieses treibt die Preise auf immer neue Höchststände.

Doch da angesichts der gewaltigen Schuldenlast einiger EU-Länder eine Zinserhöhung derzeit nicht durchsetzbar erscheint, wählt man nun anscheint einen anderen Weg. Einen ersten Eindruck, mit welchen Maßnahmen die Bundesregierung die Bevölkerung vor der Überschuldung schützen möchte, vermittelt bereits die ungewöhnlich strenge Umsetzung der Immobilienkredit-Richtlinie von März 2016.

Kommt die gesetzlich festgeschriebene Eigenkapital-Quote?

Wie Spiegel.de am 28.10 berichtete, wird aktuell diskutiert, dass die Regelungen zur Kreditvergabe weiter angezogen werden. Denkbar wäre demnach eine gesetzlich festgeschriebene Eigenkapitalquote für die Kunden. Die Banken dürften dann lediglich Kredite genehmigen, wenn die Kunden eine bestimmte Quote an Eigenkapital mitbringen. Weiterhin diskutiert wird, dass die Höhe der regelmäßigen Darlehensbelastungen nicht einen definierten Anteil des laufenden Einkommens übersteigen darf.

Unterlagen bei Darlehensbeantragung
Im Spotlight

Immobilienfinanzierung – Unterlagen und Tipps

von Forwardkredit Redaktion in Immobilienfinanzierung 0

Vorbereitung auf das Finanzierungsgespräch Der Bau oder Erwerb einer Immobilie ist für viele Menschen ein aufregendes Abenteuer. Schnell geht es hier um Annuitätendarlehen mit schwindelerregend hohen Beträgen. Daher werden die Kreditgeber verständlicherweise genau hinschauen, welche [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*