Forwarddarlehen – Auswahlkritien aus Kundensicht

Anbieter von Forwardkrediten im Check

Forwardkredit- Anbieter im Blick
Forwardkredit- Anbieter im Blick

Direktanbieter versus Vermittler

Grundsätzlich können die Anbieter von Forwarddarlehen in zwei Kategorien unterteilt werden. Die erste Kategorie ist am Markt lediglich als Darlehensvermittler tätig. Demgegenüber stehen klassische Anbieter, die ihre eigenen Forwardkredite vermarkten.

Mit Zunahme der Forwardperiode nimmt die Zahl der Anbieter von Forwarddarlehen deutlich ab. So bieten viele Banken ein Forwarddarlehen lediglich bis zu einer Forwardzeit von 3 Jahren an. Generell sind Forwardkredit bis zu einer Forwardperiode  von 5 Jahren bei einzelnen Anbietern verfügbar.

Vermittler von Forwarddarlehen

Die Bedeutung der Vermittler hat in den vergangenen Jahren weiter zugenommen. Teils lassen sich Interessante Effekte beobachten: So kommt es vor, dass Vermittler Forwarddarlehen günstiger anbieten, als einzelne Institute über ihren eigenen Vertrieb.

Bei den Forward-Vermittlern erhalten Sie als Kunde ihre anfängliche Beratung, hier reichen Sie auch zunächst ihre Unterlagen zur Vorabprüfung ein. Der Vermittler übernimmt meist die gesamte Betreuung, bis zum Abschluss des Darlehensvertrags. Große Vermittler von Forwarddarlehen sind beispielsweise Interhyp oder comdirect.

Von Vorteil für die Kunden ist, dass die Vermittler eine Vielzahl von Konditionen verschiedenster Finanzierungspartner im Überblick haben. Konditionen unterscheiden sich oftmals aufgrund minimaler Auswahl-Kriterien. Bereits die Postleitzahl des Objektes kann Vorteile beim Forwardzins bringen. Somit profitiert der Kunde von einem umfassenden Marktüberblick.

Der Nachteil ist, dass Sie einen Wechsel der Ansprechpartner nach Darlehensabschluss haben. Nun ist der Kreditgeber direkt für Sie zuständig. Daher ist es wichtig, bereits bei Abschluss des Forwarddarlehens den Kreditgeber auf wichtige Kriterien hin zu prüfen. Alle Absprachen sollten schriftlich bestätigt werden. Den Blick ausschließlich auf die Konditionen des Forwardkredits zu richten ist nicht immer ratsam.

Versicherer bieten zunehmend Forwarddarlehen an

Neben den Vermittlern gibt es als zweite Kategorie die Anbieter, die eigene Forwardkredite vermarkten. Dieses sind neben Banken auch mehr und mehr Versicherungsunternehmen. Die Versicherer nutzen die relativ sichere Immobilienfinanzierung zur gewinnbringenden Anlage ihres Kapitals. Für Sie als Kunde spielt es zunächst keine große Rolle, ob Sie die Finanzierung bei einer Bank oder bei einer Versicherung aufnehmen. Wichtiger ist, das Service und Prozesse des Kreditgebers überzeugen.

Der Vorteil bei einem klassischen Anbieter liegt darin, dass Sie einen Ansprechpartner von Beginn an für Ihre Finanzierung haben. Einen groben Konditionsvergleich sollten Sie selbstständig mit Hilfe eines Forward-Rechners durchführen. Nach Eingabe Ihrer Finanzierungsdaten erhalten Sie ihr je nach Anbieter verschiedene Finanzierungsangebote vorgeschlagen. Somit erhalten Sie als informierter Kunde bereits einen guten Grundüberblick.

Forward-Rechner für aktuelle Konditionen:

Für einen schnellen Konditionsüberblick können Sie den Forwardrechner der FAZ nutzen. Der Rechner bietet einen schnellen und einfachen Überblick über verschiedene Anbieter. Eine detaillierte Dateneingabe kann über die Detailanalyse erfolgen. Für einen ersten Überblick genügt jedoch meist die Schnellanalyse. Es werden einzelne Anbieter mit konkreten Zinsen dargestellt. Die Bedienbarkeit an mobilen Geräten stellt kein Problem dar. Daher ist der Rechner aus unserer Sicht gut für einen Konditionsüberblick geeignet.

Konditionen als einziges Entscheidungskriterium?

Im Internet existieren unzählige Anbietervergleiche hinsichtlich Forwards-Konditionen und Zinssätze. Effektive Zinssätze lassen sich direkt und leicht vergleichen. Somit ist eine einfache und messbare Bewertung der Anbieter möglich.

Doch ist der günstigste Anbieter wirklich der beste?

Lassen Sie sich hier nicht blenden. Der Zins-Vergleich kann bei einer langfristigen Darlehensentscheidung bestenfalls eines der Kriterien darstellen. Doch wichtig ist auch, andere Faktoren im Auge zu behalten. Diese sind oftmals wesentlich schwieriger zu bewerten. Denn im Vergleich zum Effektivzinssatz bei Forwarddarlehen, lassen sich Faktoren wie Servicelevel, Vertragsgestaltung und Kulanz schwer bewerten. Hier ist oft das Fingerspitzengefühl der Kunden gefragt.

Wichtige Aspekte bei der Finanzierungsentscheidung:

Allgemein

  • Wer ist der tatsächlicher Darlehensgeber?

Service

  • Wie ist die Betreuung nach Darlehensabschluss geregelt?
  • Besitzt der Kreditgeber Beratungszentren?
  • Gibt es einen persönlichen Ansprechpartner beim Kreditgeber?
  • Wie ist die Erreichbarkeit des Forward-Kreditgebers?

Vertrag

  • Können die Finanzierungsforderungen durch das Institut weiterveräußert werden?
  • Welche Sonderzahlungsmöglichkeiten sind möglich?
  • Kann die Tilgungsrate geändert werden?

 

Bewerten Sie diesen Artikel:

[yasr_visitor_votes size=“small“]

 

Unterlagen bei Darlehensbeantragung
Im Spotlight

Immobilienfinanzierung – Unterlagen und Tipps

von Forwardkredit Redaktion in Immobilienfinanzierung 0

Vorbereitung auf das Finanzierungsgespräch Der Bau oder Erwerb einer Immobilie ist für viele Menschen ein aufregendes Abenteuer. Schnell geht es hier um Annuitätendarlehen mit schwindelerregend hohen Beträgen. Daher werden die Kreditgeber verständlicherweise genau hinschauen, welche [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*